Singen für Schwangerschaft und Geburt

Singen für Ungeborene (ein Ausschnitt aus einem Artikel von Wolfgang Bossinger, Wege 1/2006):Ein menschlicher Fötus hört und spürt bereits ab dem 4. Schwangerschaftsmonat das Schlagen des mütterlichen Herzens (bis zur Geburt mehr als 26 Millionen Mal!) und der mütterlichen Stimme. Der Klang der Stimme wird über die Knochen zum Becken weitergeleitet. Dabei wirkt das Becken wie ein großer „Schalltrichter“, in dem das Kind sozusagen „in Klängen badet“. Von außen hingegen werden besonders tiefe Stimmen gut in den Mutterleib übertragen – fast als hätte die Natur es so vorgesehen, dass die sonore Bass-Stimme des Vaters von draußen besonders deutlich wahrgenommen werden kann.Herzschlag und Stimmen zusammen vermitteln dem heranwachsenden Baby ein Gefühl von Geborgenheit und Urvertrauen. Werdende Mütter (und ihre mitsingenden Partner) können also bereits für ihr heranreifendes Baby viel Gutes bewirken, wenn sie mit Hingabe und Liebe für ihr Kind singen oder summen. Beim Singen produziert das mütterliche Gehirn nämlich einen heilsamen „Hormon-Cocktail“, dessen wohltuende Wirkungen sich auf das Baby übertragen. Dieser Cocktail enthält unter anderem Immunglobuline, die das Immunsystem stärken, glücklich machende Botenstoffe wie Serotonin und Noradrenalin und das „Kuschelhormon“ Oxytocin, welches ein Gefühl liebevoller Verbundenheit schafft und angstlösend wirkt. Außerdem wirkt das Singen Stress reduzierend, fördert also sowohl bei der Mutter als auch beim Ungeborenen Entspannung und Wohlbefinden.Bei der Geburt meines Sohnes Lennard erlebte ich die wohltuende Wirkung des Singens und des Tönens sozusagen am eigenen Leibe. Am Abend vor der Geburt sang ich stundenlang gemeinsam mit meiner Doula das Geburtsmantra „I´m opening up“ – und dieses Lied half mir dabei, mich endlich auf meinen Körper zu konzentrieren und das Denken wegzuschalten. Und dass Ende der Eröffnungsphase war mit den willkommen heißenden Tönen JAAAAA ein fast schmerzfreies Erlebnis.Wenn du/ihr Interesse am gemeinsamen Singen (eventuell auch in einer kleinen Gruppe) hast freue ich mich mit dir/euch Lieder für Schwangerschaft, Geburt und Schlaflieder zu üben.Preise: Einzeln bzw. Paarsingen * € 30,- (pro Stunde) Gruppensingen pro Person * € 10,- (pro Stunde) *inkl. Heft mit Liedtexten